Entschuldigung Hans!

Ich muss mich an dieser Stelle bei einigen Züchtern entschuldigen, allen vorweg bei Hans Grath. Auf diesem Blog war über 6 Stunden der Kommentar eines anonym schreibenden Gastes online geschaltet, der weit unter die Gürtellinie ging. Dies war nicht in meinem Sinne und es tut mir wahnsinnig Leid.

 

Mich haben nach der Schau ganz viele solcher Einträge erreicht. Primitiv, bösartig und feige, weil nicht unter echtem Namen verfasst. Dies war der Hauptgrund warum ich  mit dem Gedanken gespielt habe, diesen Blog ganz aufzugeben. Ich war teils maßlos enttäuscht über das Niveau einiger Einträge. Ich habe darauf hin alle Beiträge offline gestellt, die sich dem kritischen Thema Schauwesen widmeten. Der Kommentar über den Jahrestag von Willy Allemann stand dann an oberster Stelle. Allerdings, und das war mein Fehler den ich jetzt sehr bedaure, die Diskussionseinstellung war freigeschalten und nicht moderiert. Sprich jeder Besucher hatte die Möglichkeit seinen Eintrag sofort online zu posten. Ich war den ganzen Tag betrieblich eingespannt wurde erst am Abend von einem guten Bekannten auf das Problem aufmerksam gemacht. Ich habe darauf hin die Diskussion sofort beendet und die Kommentare gelöscht. Viel zu spät!

 

Ich denke zwar, dass die meisten Besucher den Eintrag bei Willy nicht gelesen haben, dennoch ist dies nicht zu entschuldigen und leider kann ich es nicht ungeschehen machen.

 

Aber, ich werde Konsequenzen daraus ziehen. Vorerst werde ich die Diskussionsfunktion ausschalten. Wer einen Kommentar abgeben möchte muss mir direkt eine Mail an info@agrarschreiber.de senden. Ich werde, sie dann kopieren und im Blog veröffentlichen. Ich denke für diejenigen die eh unter ihrem Namen aufgetreten sind, wird das kein Problem sein, alle anonymen Gäste sind raus.  

 

Lieber spät lernen, als nie!

 

Kommentare: 1 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    zuechterblog.com (Montag, 31 Oktober 2016 12:04)

    Hallo Gruber Martin, die Wahrheit zu sagen ist das Eine, aber nicht den Mut zu haben es unter seinem richtigen Namen zu tun, das Andere.